Samstag, 14. April 2012

Ich liebe Dich...

...wie Apfelmus, von dem ich immer kosten muss!
Es gibt gewisse Speisen, da gehört einfach leckeres Apfelmus dazu.
Seien es nun feine "Crêpes" oder zum Bleistift ein schmackhafter Nudel-Käseauflauf. 
Im "Samudera" gibt es zwar, wenn man gut sucht und Glück hat und "es" nicht gerade ausverkauft ist, ein Apfelmus aus Fronkreisch (Andros)
Das Glas kostet aber auch stolze 4.70USD.und schmecken tut es "na ja".
Okay nun sind Äpfel hier nicht gerade billig und daher ist es auch nicht sehr rentabel, sich sein eigenes Apfelmus zu machen.
Aber es macht Spaß und der Duft beim Kochen, weckt alte Kindheits- erinnerungen!
So habe ich mir also zu "Happy Khmer New Year" mal mein eigenes Apfelmus gebastelt und es ist echt super lecker geworden. 

  • Rezept: 
  • 1 kg Äpfel
  • 3 - 4  gehäufte EL Zucker
  • 3/4 EL Zitronensaft
  • 200 ml Wasser
Die Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden.
Zur Zubereitung des Apfelmus - zuerst in einen größeren Topf - Wasser, Zitronensaft und Zucker geben und aufkochen, dann die Äpfel dazu geben und ca. 15 bis 20 Minuten auf mittlerer Stufe kochen lassen.

Den Topf zur Seite schieben und mit Hilfe eines elektrischen Pürierstabes die Äpfel zu Apfelmus pürieren.

Will man das Apfelmus auf Vorrat kochen, kann man es in mit heißem Wasser ausgespülte Marmelade Gläser mit Schraubdeckel einfüllen. Deckel drauf und für ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Dieses Rezept ergibt ca. 3 Gläser Apfelmus.
Das Apfelmus hält mindestens ein Jahr lang ohne zusätzliche Kühlung.

Man kann auch, wenn man es mag, mit einem Anteil Mango "seinen" Mango-Apfel-Mus-Mix herstellen. 
Man(n) wird erfinderisch - geköpfte
PET-Flasche als Behältnis. 

Kommentare:

"Ludigel" hat gesagt…

Nudelkäseauflauf mit Apfelmus? Das muss schweizerisch sein. Klingt aber lecker. In Hannover isst man es zu Kartoffelpuffern, auch lecker.

Anonym hat gesagt…

Ich liebe Andros-Apfelmus aus dem wirklich schönen Frankreich! Aber ein selbst gestricktes schmeckt (in der Regel) natürlich noch besser :-) Danke für Deinen Beitrag, Eric...

Eric hat gesagt…

Hier noch das Auflauf-Rezept (nicht genau wie ich es mache - aber fast):
Link:
http://www.kochbar.de/rezept/76651/Nudelauflauf-mit-Erbsen-und-Schinken.html

Bei mir ohne Erbsen - dafuer nehme ich Maccaroni als Pasta...en guete!